Startseite » Kommunikation » Das Ei ist hart – 4 Ohren Modell – Kommunikation unter der Lupe

Das Ei ist hart – 4 Ohren Modell – Kommunikation unter der Lupe

Das Ei ist hart - 4 Ohren Modell

Das Ei ist hart ist mit dem 4 Ohren Modell zur Kommunikation eine Aussage, die auf allen 4 Ebenen eine Botschaft beinhaltet. Natürlich könnt ihr eine solche Aussage treffen. Das ist grundsätzlich nicht verboten. Doch diese Formulierung steht für eine Form der Kommunikation, die alles andere als hilfreich und somit nicht empfehlenswert ist.

In diesem 2. Artikel meiner Artikelserie Kommunikation unter der Lupe gehe ich auf die Nachricht Das Ei ist hart näher ein und nutze dabei das 4 Ohren Modell von Friedemann Schulz von Thun. Und ich erkläre, warum eine solche Formulierung in doppelter Hinsicht fatal ist.

Weitere Artikel in der Serie:

Das Ei ist hart und das 4 Ohren Modell!

Die Vorlieben für den Verzehr eines gekochten Eies sind vielfältig. Je nach Größe sind Garzeiten zwischen 3 und 8 Minuten vorstellbar. Wenn ihr euer Ei gerne nicht vollkommen hart verzehrt, dann habt ihr diese Aussage bestimmt schon einmal getroffen.

Es gibt diverse Möglichkeiten, auf die Aussage Das Ei ist hart als Empfänger zu reagieren. Doch es gibt nur 2 grundlegende Varianten der Reaktion.

Das Ei ist hart – Eine Behauptung auf der Sachebene

Das Ei ist hart
Infografik 1: 2 grundlegende Möglichkeiten, auf die Nachricht Das Ei ist hart zu reagieren

Es liegt auf der Hand, dass der linke Empfänger wohl eher so reagiert, wie es sich der Sender wahrscheinlich wünscht. Oder doch nicht?

Linke Variante – Der Sender hat auf den leeren Ebenen gesendet

Infografik 2: Variante links – Der Sender hat auf allen 4 Ebenen gesendet

Der linke Empfänger der Nachricht Das Ei ist hart verarbeitet die Nachricht dahingehend, dass er die Ebenen Selbstoffenbarung, Appell und Beziehung komplett oder teilweise ergänzt. Mit dem 4 Ohren Modell beinhaltet die Nachricht Das Ei ist hart alle 4 Ebenen. Der Sender hätte demnach laut Empfänger die Botschaften wie in der Infografik aufgezeigt, gesendet.

So hat der Sender sich zum Beispiel selbst offenbart, indem er auf der Selbstoffenbarungsebene die Botschaft Mir ist Das Ei nicht weich genug übermittelt hat. oder er teilt auf der Beziehungsebene die Botschaft Ich wünschte, Du würdest mir zuhören mit.

Doch es gibt einen Haken. Denn die Botschaften auf der Selbstoffenbarungsebene, der Appellebene und der Beziehungsebene habe ich mir……………………….ja, richtig……….ausgedacht. Selbstverständlich kann ich mit meinen ausgedachten Botschaften richtig liegen. Doch es bleiben Überlegungen, die meiner Interpretation entsprungen sind. Oder anders formuliert meinem Verstand.

Rechte Variante – Keine Ergänzung von Botschaften

Infografik 3: Rechte Variante – Der Empfänger ergänzt nicht durch Interpretation oder Spekulation Botschaften, die nicht vorhanden sind

Der Empfänger der Variante auf der rechten Seite verhält sich anders als das 4 Ohren Modell letztendlich fordert. Aus welchen Gründen er lediglich mit einem Aha reagiert kann man spekulieren, doch mehr ist bzgl. seines Verhaltens nicht möglich. Idealer Weise nimmt er nur die Botschaft auf, die tatsächlich in der Nachricht vorhanden ist und reagiert mit einer verbalen Zukenntnisnahme.

Das 4 Ohren Modell führt in die Irre

Das 4 Ohren Modell fördert eure Neigung, Nachrichten zu interpretieren oder auch über die Beweggründe des Senders für seine Botschaft zu spekulieren. Die Nachricht Das Ei ist hart ist eine typische Formulierung aus unserem Alltag. Sie hat keinen Selbstoffenbarungsaspekt, keine Appell und auch keinen Beziehungsaspekt. Dennoch ist die Gefahr groß, als Empfänger die fehlenden Ebenen zu ergänzen.

Das 4 Ohren Modell von Schulz von Thun verlangt letztendlich genau das. Interpretieren und Spekulieren ist gesellschaftlich anerkannt und dies ist für eure Beziehungen nicht förderlich. Vielmehr ist es noch erschwerend für euer Kommunikationsverhalten in euren Beziehungen.

Die Nachricht Das Ei ist hart ist ein gutes Beispiel, um zu illustrieren, welche Gefahren für eure Kommunikation bestehen.

Das Ei ist hart – Subjektive Behauptungen bleiben Behauptungen – Die Sachebene ist keine gute Wahl

Eines ist klar. Wir alle mögen Eier mehr oder weniger hart. Insofern ist die Aussage Das Ei ist hart eine sehr persönliche Behauptung auf der Sachebene. Dieses Beispiel ist weniger belanglos als ihr vielleicht annehmen mögt.

Die Sachebene ist keine gute Wahl, es sei denn als Antwort auf eine qualifizierte Frage. Ihr solltet euch anhand dieses Beispiels vergägenwärtigen, inwiefern ihr eure Kommunikation ausschließlich mit der Sachebene bestreitet. Dann bekommt ihr eventuell den ersten Hinweis auf die Ursachen der Missvertsändnisse in eurer Beziehung mit eurem Partner oder eurer Partnerin.

Habt ihr diese Nachricht bereits erhalten oder selbst (in ähnlicher Weise) formuliert?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.