Selbstoffenbarung und Selbstliebe – 4 Ohren Modell in der Praxis

Zuletzt aktualisiert am 12. August 2022

Selbstoffenbarung und Selbstliebe sind miteinander verwoben. Selbstoffenbarungen können uns nur mit einer angemessenen Selbstliebe gelingen. Die Ebene Selbstoffenbarung ist eine der möglichen 4 Ebenen nach dem 4 Ohren Modell von Schulz von Thun.

Mit der Selbstoffenbarung können wir unseren Mitmenschen unsere Gefühle, Wünsche und Grenzen nahe bringen. Doch die Möglichkeit allein reicht nicht aus. Für unsere Lebensgestaltung und Beziehungsgestaltung sollten wir uns beizeiten tatsächlich selbst offenbaren.

Erfahre in diesem Artikel, inwieweit Deine mangelnde Selbstliebe Dich hindert, eine Selbstoffenbarung zu machen. Bekomme auch eine Idee davon, warum Deine Selbstliebe mangelhaft ausgeprägt sein könnte.

Was ist Selbstliebe?

Sich selbst zu lieben bedeutet für mich, sich selbst anzunehmen. Daraus folgend können wir uns dann mit unseren Gefühlen zeigen, Wünsche und Bedürfnisse formulieren und Grenzen aufzeigen. Denn wir nehmen unsere Gefühle an, erlauben uns, diese zu merken und zu leben. Wir gestatten uns, Wünsche und Bedürfnisse zu haben. Außerdem gestehen wir uns zu, Grenzen zu haben und diese zu vertreten.

Definition Selbstliebe im Duden

Doch der Duden macht uns schnell deutlich, dass Selbstliebe nicht unbedingt positiv gesehen wird. Dort findet sich folgende Definition:

egozentrische Liebe zur eigenen Person; Eigenliebe

https://www.duden.de/rechtschreibung/Selbstliebe

Synonyme sind laut Duden:

Egoismus, Eigenliebe, Selbstsucht

https://www.duden.de/rechtschreibung/Selbstliebe

Egozentrisch im Duden

die eigene Person als Zentrum allen Geschehens betrachtend; alles in Bezug auf die eigene Person beurteilend und eine entsprechende Haltung erkennen lassend

https://www.duden.de/rechtschreibung/egozentrisch

Egoismus im Duden

Haltung, die gekennzeichnet ist durch das Streben nach Erlangung von Vorteilen für die eigene Person, nach Erfüllung der die eigene Person betreffenden Wünsche ohne Rücksicht auf die Ansprüche anderer; Selbstsucht, Ichsucht, Eigenliebe

https://www.duden.de/rechtschreibung/Egoismus

Selbsucht im Duden

nur auf den eigenen Vorteil o. Ä. bedachte, nur die eigene Person kennende Einstellung

https://www.duden.de/rechtschreibung/Selbstsucht

Verweigerung der Selbstliebe und Entscheidung gegen Selbstoffenbarungen

Folgt man den Ausführungen des Dudens, dann ist Selbstliebe eine Haltung, mit der wir wenig Rücksicht auf unsere Mitmenschen nehmen. Wer dieser Auffassung folgt, wird sich kaum ruhigen Gewissens dazu entscheiden, sich selbst zu lieben.

Eine mögliche Schlussfolgerung kann sein, als Person keine Umstände machen zu dürfen bzw. zu wollen. Doch Selbstoffenbarungen erzeugen im weitesten Sinne Umstände. Denn der Empfänger einer Nachricht mit einer Botschaft auf der Selbstoffenbarungsebene erfährt etwas über den Empfänger und ist somit mehr oder weniger gefordert, sich mit diesem zu beschäftigen.

Wer die Gefahr, Umstände zu machen, nicht in Kauf nehmen möchte, wird kaum die Selbstoffenbarungsebene, auf die uns das 4 Ohren Modell aufmerksam macht, nutzen. Es erfordert Mut, es dennoch zu tun und somit mag darin für die eine oder den anderen von euch eine große Herausforderung liegen.

Die Entscheidung, keine Umstände machen zu wollen, ist leider auch eine Absage an die eigene Selbstwahrnehmung, die wir benötigen, um Gefühle überhaupt merken zu können. Dabei handelt es sich eine mögliche Entscheidung, die der eigenen Selbstliebe im Wege stehen kann.

Deine Selbstliebe und Deine Erfahrungen mit Selbstoffenbarungen

Ohne Selbstliebe keine Selbstoffenbarung. So absolut kann man das wohl nicht formulieren. Denn sicherlich gibt es Mitmenschen, die sich selten offenbaren, obwohl sie sich selbst lieben.

Dennoch ist die so wichtige Selbstoffenbarung für die Beziehungsgestaltung ohne Selbstliebe mindestens schwieriger.

Ich freue mich über eure Kommentare! Nutzt gerne auch das Form Beziehung, um eure Erfahrungen oder Gedanken zu teilen!

Schreibe einen Kommentar