Transaktionsanalyse im Beruf? Relevanter im Privaten

Zuletzt aktualisiert am 25. August 2022

Die Transaktionsanalyse kann im Beruf helfen. Die Transaktionsanalyse kann aber auch in Deinem Privatleben für eine bessere Verständigung zwischen Dir und Deinem Partner nützlich sein. Das setzt allerdings vorraus, dass Du sie kennst.

Transaktion meint letztendlich nichts anderes als Kommunikation. Die Transaktionsanalyse von Eric Berne ist somit die Analyse von Kommunikation.

In diesem Artikel gebe ich eine Einführung in den Ansatz der Transaktionsanalyse.

Transaktionsanalyse im Beruf – Weiterbildung für spezielle Berufsgruppen

Bevor ich auf die 3 Ich-Zustände näher eingehe, möchte ich noch etwas grundsätzliches festhalten. In bestimmten Berufen, zum Beispiel auch im Bereich der Pädagogik, wird man in seinem Beruf mit der Transaktionsanalyse bekannt. Oft ist sie Teil von Weiterbildungen, in denen es um das eigene Kommunikationsverhalten mit Adressaten oder Kollegen geht.

Dadurch haftet dem Modell der Transaktionsanalyse irgendwie das Berufliche an. Es kommt demnach nicht jedem zu, sich mit diesem Modell zur Kommunikation zu beschäftigen. Die Folge ist meines Erachtens, dass das Modell im Privaten ein Schattendasein führt.

Sicher ist es wichtig, mit Adressaten und Kollegen einen reflektierten Austausch zu ermöglichen. Doch was ist mit eurer Parternschaft oder Ehe? Mir ist wichtig darauf hinzuweisen, wie aufschlussreich das Wissen um die 3 Ich-Zustände für Deine Beziehungen im Privaten sein kann.

Drei Ich-Zustände laut Transaktionsanalyse

Transaktionsanalyse im Beruf? Drei Ich-Zustände

Nach dem Modell der Transaktionsanalyse befinden wir uns grundsätzlich in einem von 3 möglichen Ich-Zuständen.

Jeder Ich-Zustand beeinflußt auf der einen Seite, wie es uns geht und mit welchen Gefühlen wir konfrontiert sind.

Auf der anderen Seite neigen wir in jedem Ich-Zustand zu einem speziellen Kommunikationsverhalten. Oder anders gesagt, sind wir unterschiedlich in der Lage, im Sinne einer Verständigung unsere Kommunikation zu gestalten.

Sinn und Zweck der Transaktionsanalyse ist zweierlei:

  • Zum einen soll sie uns dazu ermutigen, uns dieser Ich-Zustände überhaupt bewußt zu sein bzw. zu werden.
  • Zum anderen sollen wir uns dadurch in die Lage versetzen können, unser Kommunikationsverhalten besser zu kontrollieren.

Zunächst ist wichtig, etwas über die Ich-Zustände zu erfahren.

Die Ich-Zustände erklären sich aufgrund ihrer Benennung ein wenig von selbst.

Kindheits-Ich

Wenn wir uns in dem Ich-Zustand Kindheit befinden, dann stellen sich Gefühle aus Kindertagen vornehmlich ein.

Bedürfnisse, die wir als Kinder hatten, zum Beispiel Kümmerung, Trost, Nähe, sind präsent. Zur Erörterung von Problemen mit dem Ziel der Lösungsfindung sind wir dann kaum in der Lage.

Eltern-Ich

Im Ich-Zustand Eltern neigen wir dazu, Erfahrungen mit unserern Eltern in Verhalten umzuwandeln. Waren unsere Eltern eher verschlossen oder bestimmend, sind wir in diesem Ich-Zustand ähnlich aufgestellt. Wir zeigen uns nicht oder treten eher vorschreibend auf.

War unsere Mutter zum Beispiel sehr fürsorglich, neigen wir eventuell ebenfalls dazu, entsprechend zu kommunizieren und uns zu verhalten.

Erwachsenen-Ich

Es liegt auf der Hand, dass im Ich-Zustand Erwachsen Vernunft und Sachlichkeit sowie reflektiertes Denken und Handeln im Vordergrund stehen bzw. möglich sind.

Es handelt sich damit auch um den einzigen Ich-Zustand, mit dem Du Dich in der Gegenwart oder anders gesagt im Hier und Jetzt befindest.

Transaktionsanalyse und eure Kommunikation im Privaten und im Beruf

Die Transaktionsanalyse ist in Kombination mit dem 4 Ohren Modell ein wichtiges Instrument zur Verbesserung eurer privaten Beziehungen. Ihr könnt die Transaktionsanalyse natürlich auch im Beruf anwenden.

Eure Ich-Zustände nehmt ihr wahrscheinlich eher selten bewußt ein. Somit gestaltest ihr eure Kommunikation vielleicht unbewußt und erschwert damit eine Verständigung; oder euer Partner oder ihr beide.

Da sich auch euer Gesprächspartner ebenfalls bei einem Gespräch in einem der 3 Ich-Zustände befindet, sind unterschiedliche Konstellationen von Ich-Zuständen möglich.

Auf diese Konstellationen und die möglichen Ich-Zustände gehe ich in weiteren Artikeln ein.

Transaktionsanalyse nicht nur im Beruf

Die Transaktionsanalyse wird mit Erfolg im Beruf verbunden. Entsprechend hoch ist die Bereitschaft oder Wahrscheinlichkeit, sich im Beruf mit der Transaktionsanalyse zu beschäftigen oder beschäftigen zu müssen. Doch minstestens genauso wichtig ist, diese für eure privaten Beziehungen zu nutzen. Es ist nützlich, zu wissen, dass wir uns im wesentlichen in diesen 3 Ich-Zuständen befinden können.

Nutzt ihr die Transaktionsanalyse im Privaten? Wenn ja, wie sind eure Erfahrungen? oder habt ihr bis jetzt nur im beruflichen Kontext vom Modell erfahren?

Schreibe einen Kommentar