OnlyFans – Kinderschutz und Jugendschutz?

Die Plattform OnlyFans kannte ich bis vor kurzem gar nicht und wie sich zeigt, hat diese Plattform mit Kinderschutz und Jugendschutz überhaupt nichts am Hut. Nun wird der ein oder andere sagen, ist doch nicht so schlimm. Andere Plattformen sind da ja auch eher sparsam bis gar nicht aktiv.

Im diesem Artikel meiner Artikelserie Digitale Medien erfährst Du, warum das auf der einen Seite im allgemeinen schlimm ist und auf der anderen Seite bezogen auf OnlyFans noch schlimmer oder besonders schlimm ist.

Kinder- und jugendgefährdende Inhalte überall

Andere Plattformen sind da auch sparsam.

Ich habe jüngst in einem Youtube Video gesehen, welche Form von Scheinargument das ist. Letztendlich ist es egal, wie der Begriff für derlei Scheinargumente ist. Es bleibt ein Scheinargument.

Der Kinderschutz und der Jugendschutz sind Errungenschaften, die es nicht geben würde, wenn es keine Kindheit oder Jugend geben würde. Die Kindheit und die Jugend sind auch Schutzräume; deswegen Kinderschutz und Jugendschutz. Zumindestens waren die Kindheit und die Jugend einmal Schutzräume?!

OnlyFans ist eine Porno Plattform

OnlyFans ist eine Porno Plattform, so heißt es in einem Artikel bei golem.de. Das ist mal eine klare Ansage. Im Artikel aus dem Jahre 2020 wird die bestürzende Feststellung gemacht, dass auf OnlyFans Jugendliche und Kinder explizite Inhalte verkaufen.

Laut Statuten von OnlyFans darf die Plattform – nee wirklich? – erst mit dem vollendeten 18. Lebensjahr genutzt werden. Doch die Altersverifikation kann leicht umgangen werden; zum Beispiel mit gefälschen Führerscheinen oder dem Reisepass der Grossmutter.

Also; ganz ehrlich! Wenn es nicht so traurig wäre, müsste man darüber fast lachen. Doch mir bleibt das Lachen im Halse stecken.

Kinderschutz und Jugendschutz findet also bei OnlyFans nicht wirklich statt.

OnlyFans und Altersverifikation für den Kinderschutz und Jugendschutz

Doch wovon spricht der Artikel aus dem Jahre 2020? Alterverifikation?

Der Betreiber hat im Jahre 2020 offenbar folgendermaßen reagiert:

Die Betreiber von Onlyfans verweisen dagegen auf ihre strikten Alterskontrollen sowie darauf, dass diese auch Social-Media-Kanäle nutzten, um das Alter der Angemeldeten zu bestimmen. Auch lösche der Dienst entsprechende Konten, sobald die Verantwortlichen davon in Kenntnis gesetzt würden.

https://www.golem.de/news/porno-plattform-minderjaehrige-verkaufen-explizite-inhalte-auf-onlyfans-2105-156834.html

Der Dienst hat im Jahr 2020 120 Millionen Nutzer vermeldet. Das ist wirklich unfassbar toll.

OnyFans und keine Altersverifikation in Deutschland

Doch der Artikel bezieht sich auf die englische Variante der Plattform. Ganz offensichtlich! Denn hier in Deutschland kann man sich einfach anmelden. Ein lapidarer Hinweis darauf, dass man das Mindestalter gemäß der Nutzungsbedingungen versichert, macht die gesamte Altersverifikation in Deutschland aus.

Hallo! Hallo!

OnlyFans ist eine Porno Plattform. Jedes Kind (und jeder Jugendliche) kann sich da anmelden, wenn es oder er Zugang zum Internet hat.

Und das im Jahre 2022!

Kinderschutz und Jugendschutz spielt bei OnlyFans in Deutschland keine Rolle. Denn es gibt keine Altersverifikation. Und ganz offensichtlich spielt der Kinderschutz und Jugendschutz in Deutschland auch ansonsten keine Rolle.

Der öffentliche Umgang mit OnlyFans macht sprachlos

Ich komme ja schon oft aus dem Kopfschütteln nicht mehr raus. Was da auf Golem.de in einem weiteren Artikel zu lesen ist, macht mich sprachlos und fassungslos. Ein Herr Schmid, Direktor der Landesmedienanstalt Nordrhein-Westfalen, wird dort zitiert:

Wir registrieren, dass zum Beispiel Onlyfans zunehmend erotische Anbieter und Influencer anzieht und wir werden uns darum kümmern

https://www.golem.de/news/nacktheit-und-porno-deutsche-medienwaechter-wollen-onlyfans-streng-regulieren-2103-154927.html

Man wird sich darum kümmern. Aha! Das und das folgende wurde offenbar im März 2021 gesagt:

Wir werden die Damen und Herren, die auf ihren Konten pornografische Dienstleistungen verkaufen, intensiv daran erinnern, dass sie verpflichtet sind, ein zulässiges Jugendschutzsystem einzusetzen.

https://www.golem.de/news/nacktheit-und-porno-deutsche-medienwaechter-wollen-onlyfans-streng-regulieren-2103-154927.html

OnlyFans ohne Verantwortung für Kinderschutz und Jugendschutz

Über die Eignung OnlyFans für Kinder oder Jugendliche muss ich hier hoffentlich kein Wort verlieren. Es handelt sich um eine Porno Plattform reinsten Wassers!

Wenn Deine Tochter oder Dein Sohn Zuganng zum Internet hat, und das auch unbeaufsichtigt, dann kann sie oder er sich da anmelden. Im schlimmsten Fall bekommst Du das als Vater oder Mutter (gar) nicht mit.

Es ist ein Jahr vergangen seit dieser Ankündigung des Hern Schmid. Heute, April 2022, ist bei OnlyFans eine Nutzung durch Minderjährige ohne Hürden möglich.

Schreibe einen Kommentar