Startseite » Kommunikation » Als Sender besser werden – Wir-Aussagen vermeiden – 4 Ohren Modell

Als Sender besser werden – Wir-Aussagen vermeiden – 4 Ohren Modell

Als Sender besser werden - Wir-Aussagen vermeiden

Auch im vierten Artikel meiner Artikelserie geht es für euch darum, als Sender besser zu werden, indem ihr Wir-Aussagen vermeiden lernt.

Es liegt auf der Hand. Je klarer ihr mit euren Nachrichten vermittelt, wie ihr aufgestellt seid und was ihr euch wünscht desto besser werdet ihr euch mit euren Mitmenschen verständigen können.

Für diesen Artikel solltet ihr sämtliche Artikel zum 4 Ohren Modell von Friedemann Schulz von Thun gelesen haben.

Weitere Artikel:

Wir-Aussagen vermeiden

Wenn ihr meine Artikel 1 – 3 für euch genutzt habt, solltet ihr in den letzten Wochen positive Erfahrungen und sicher auch eher unerwartete Erfahrungen mit euer klareren Kommunikation gemacht haben.

Es gilt nun für euch, eine weitere Form von Nachrichten, die ihr bisher gesendet habt, einzudämmen.

Ihr kennt sie oder in abgewandelter Form sicherlich.

1. Wir können ja mal wieder ins Kino gehen

2. Vielleicht sollten wir uns mal unterhalten

Diese Form von Wir-Aussagen ist nicht minder heikel als Botschaften auf der Sachebene, Behauptungen und Fragen, die ihr allesamt anhand der vorherigen 3 Artikel zumindest begrenzt haben solltet.

Denn eine Nachricht sollte mindestens auf einer der 4 Ebenen Sachebene, Selbstoffenbarung, Appellebene oder Beziehungsebene eine qualifizierte Botschaft enthalten. Wie gesagt ist mindestens eine Ebene erforderlich. Wie im ersten Artikel der Artikelserie sollte dies allerdings nur in den seltensten Fällen die Sachebene sein.

Zu 1)

Die Aussage Wir können ja mal wieder ins Kino gehen beinhaltet aber keine qualifizierte Botschaft. Grundsätzlich ist es sicher richtig, dass euer Partner oder eure Partnerin und ihr jederzeit ins Kino gehen könnt.

Durch das Wir in der Nachricht vermittelt die Aussage einen vermeintlichen Beziehungsaspekt. Dieser ist allerdings in eine Botschaft auf der Sachebene verschoben, wobei die Botschaft nicht wirklich einen Sachinhalt vermittelt.

Ein Sachinhalt wäre in diesem Zusammenhang Ab morgen läuft Film X im Kino Y. Der Empfänger der Nachricht bekommt mit Wir können ja mal wieder ins Kino gehen keine klare Botschaft, sondern letztendlich eine sprachliche Mogelpackung.

Zu 2)

Auch die Nachricht Vielleicht sollten wir uns mal unterhalten ist eine Wir-Aussage, die keine klare Botschaft enthält. Die Nachricht drückt bestenfalls eine Überlegung aus, die laut ausgesprochen wird.

Den Empfänger läßt die zweite Nachricht ohne Klarheit zurück und sie lädt ihn zur Spekulation ein.

Wie ihr hoffentlich inzwischen erfahren habt, ist die Annahme, eine Nachricht beinhalte immer alle 4 Ebenen (Sachebene, Selbstoffenbarung, Appellebene, Beziehungsebene), falsch.

Einladung zur Interpretation

Der Empfänger und seine 4 Ohren sollen laut Ansatz des Kommunikationsquadrats auf allen 4 Ebenen etwas hören. Der Empfänger soll sich Gedanken machen und herausbekommen, was der Sender mit den beiden Nachrichten Wir können ja mal wieder ins Kino gehen und Vielleicht sollten wir uns mal unterhalten jeweils auf den 4 verschiedenen Ebenen sagen möchte.

Als Empfänger seid ihr zu 50% für das Gelingen eurer Kommunikation verantwortlich. Damit ist eure Aufgabe, klare Nachrichten zu senden. Damit schafft ihr die Voraussetzung dafür, dass euer Empfänger eure Nachricht so versteht wie ihr sie meint.

Beginnt also auch hinsichtlich dieser Wir-Aussagen damit, diese zu vermeiden. Übt, euch vorher im klaren zu sein, ob ihr ein konkretes Gefühl oder einen konkreten Wunsch merkt bzw. habt.

Arbeitet daran, eure Bedarfe für euch selbst herauszubekommen. Vermeidet Wir-Aussagen, indem ihr die Selbstoffenbarung oder die Beziehungsebene nutzt.

Artikel und Support

An diesen Artikel ist mein Support gebunden. Ihr bekommt meinen Support, wenn ihr ihn wünscht. Nutzt dafür die Kommentarfunktion oder schreibt eine Nachricht mit der Nachrichtenfunktion auf Steady!

Viel Glück beim Weglassen von Wir-Aussagen!

Wir-Aussagen vermeiden lernen und so als Sender besser werden

Wir-Aussagen lassen eure Empfänger buchstäblich im Regen stehen. Mit Wir-Aussagen gebt ihr euch nicht zu erklennen. Vielmehr dienen sie manchmal auch dazu, euch zu verstecken.

Es ist von Nöten, sich eurer Bedürfnisse und Wünsche gewahr zu werden und diese deutlich zu formulieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.