Bessere Kommunikation in der Beziehung – 2 Seiten einer Medaille

Zuletzt aktualisiert am 27. November 2022

Wenn ihr bessere Kommunikation in eurer Beziehung anstrebt, dann geht ihr höchstwahrscheinlich davon aus, dass dies erforderlich ist. Kommunikation in der Beziehung bedeutet nichts anderes als euch zu verständigen.

So heißt es im Duden:

Verständigung untereinander; zwischenmenschlicher Verkehr besonders mithilfe von Sprache, Zeichen

https://www.duden.de/rechtschreibung/Kommunikation

Laut Duden bedeutet, miteinander zu kommunizieren, also auch, dass ihr miteinander verkehrt; und dies hauptsächlich unter Verwendung der Sprache.

Wenn ihr euch also bessere Kommunikation erreichen möchtet, dann geht dies im wesentlichen anhand eurer Sprache. Im folgenden erfahrt ihr, wo ihr ansetzen könnt.

Bessere Kommunikation als Sender und Empfänger

Wenn ihr miteinander sprecht, dann nutzt ihr grundsätzlich als Sender die Sprache. Als Empfänger einer Aussage versucht ihr das Gesagte so zu verstehen, wie es euer Partner meint. Denn wahrscheinlich hegt auch ihr den Anspruch an euch selbst, euren Partner immer zu verstehen.

Als Sender einer Nachricht seid ihr verleitet, euch unklar auszudrücken. Dies kann daran liegen, dass eure Kommunikation im Alltag oft auch ohne klare Botschaften funktioniert. Oder ihr habt euch entschieden, dass es besser ist, in euren Nachrichten eher vage zu bleiben.

Grundsätzlich stehen euch diverse Optionen sowohl als Sender als auch als Empfänger zur Verfügung, mit denen ihr eure Gespräche konstruktiver und weniger nervenaufreibend gestalten könnt.

Im folgenden erfahrt ihr, welche Optionen dies sind und inwieweit sie euch zu einer besseren Kommunikation verhelfen können.


Als Sender

Bessere Kommunikation in der Beziehung – Sachebene

Die Sachebene zu nutzen ist meistens keine gute Idee. Denn damit verleitet ihr euren Gesprächspartner zu interpretieren. Die Interpretation und auch die Spekulation sind oft der Grund für Missverständnisse.

Als Sender besser werden - Sachebene vermeiden

Bessere Kommunikation in der Beziehung – Behauptungen

Behauptungen verursachen nicht nur unangenehme Gefühle wie Verwirrung oder Irritation. Sie drängen den Empfänger oft in die Defensive und erzeugen deshalb Distanz.

Als Sender besser werden - Behauptungen vermeiden - 4 Ohren Modell

Bessere Kommunikation in der Beziehung – Fragen

Fragen sind im eigentlichen Sinne frei von Botschaften. Der Sender vermittelt ausschließlich, dass er etwas wissen möchte. Sie enthalten keine Botschaften auf den 4 Ebenen.

Als Sender besser werden - Fragen vermeiden - 4 Ohren Modell

Bessere Kommunikation in der Beziehung – Wir Aussagen

Wir Aussagen sind eine treffliche Möglichkeit, um keine klaren Aussagen treffen zu müssen und somit schädlich für jede Kommunikation.

Als Sender besser werden - Wir-Aussagen vermeiden

Bessere Kommunikation in der Beziehung – Du Botschaften

Du Botschaften sind zwar selten wirklich Vorwürfe, doch erzeugen sie leider keinen Kontakt, der für Deine Beziehung von entscheidender Bedeutung ist.

Als Sender besser werden - Du-Botschaften vermeiden

Bessere Kommunikation in der Beziehung – Sinnvolle Ebenen

Appellebene und Beziehungsebene sinnvoll einzusetzen, ist nicht ganz so einfach. Denn durch die Isolation oder Konfluenz unseres Partners ist die eine oder die andere Ebene besser geeignet.

Appellebene und Beziehungsebene gezielt einsetzen - 4 Ohren Modell

Als Empfänger

Bessere Kommunikation in der Beziehung – Fragen nach Sachinformationen

Fragen sind nicht immer Fragen nach Sachinfomationen. Wirst Du mit Fragen nach Sachinformationen konfrontiert, solltest Du diese möglichst beantworten.

Als Empfänger besser werden - Fragen nach Sachinfomationen beantworten

Bessere Kommunikation in der Beziehung – Die 4 möglichen Ebenen

Behauptungen verursachen nicht nur unangenehme Gefühle wie Verwirrung oder Irritation. Sie drängen den Empfänger oft in die Defensive und erzeugen deshalb Distanz.

Als Empfänger besser werden - Die 4 möglichen Ebenen erkennen

Die Optionen sind Teil meiner Tutorials zur Verbesserung eurer Kommunikation. Diesen Beitrag akualisiere ich, sobald ich weitere Teile veröffentlicht habe. Bedenkt, dass euer Verhalten als Empfänger euch erst ermöglicht, eure Kommunikation als Sender auf einen anderen Level zu bringen. Obwohl für das Zustandekommen eines Gesprächs erst einmal ein Sender erforderlich ist, solltet ihr euch zunächst mit den 4 möglichen Ebenen auf der Empfänger Seite beschäftigen und diese kennen.

Mit besserer Kommunikation eure Beziehung verbessern

Kommunikation ist in jeder Beziehung das alles entscheidende Mittel, um eine Partnerschaft und Ehe kontaktreich zu gestalten. Die grosse Herausforderung ist der ständige Wechsel zwischen den Rollen als Sender und Empfänger.

Wir müssen im schnellen Wechsel Nachrichten erfassen, prüfen, ob wir diese verstanden haben und uns mit unserer Selbstwahrnehmung sortieren, um dann möglichst präzise unsererseits eine Nachricht zu formulieren. Wir neigen dazu, schnell und überhastet auf Nachrichten zu reagieren. Es kann also nicht schädlich sein, sich für eine Reaktion die ein oder andere Sekunde mehr zu erlauben.

Schreibe einen Kommentar

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner